Evangelisches Haus für Kinder "Kleine Strolche"

Personal

Anzahl der Fachkräfte (Stand 09/2022)

In den beiden Krippengruppen arbeiten vier Erzieherinnen und zwei Kinderpfleger/-innen und ein Berufspraktikant.

Im Kindergarten sind fünf Erzieher/-innen und drei Kinderpfleger/-innen angestellt.

Zusätzlich sind für unser Waldprojekt noch eine Erzieherin und eine Assistenzkraft am Vormittag im Haus.

Für die Schulkindbetreuung (Hort) am Nachmittag und in den Ferien haben wir drei Erzieher/-innen, einen Sozialpädagogen eingestellt.

Zweimal in der Woche ist der Heilpädagogische Fachdienst unseres Trägers bei uns im Haus, um Eltern und Mitarbeitern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Stundenweise unterstützt die KiTa-Leitung die Gruppen im Haus.

Besonders stolz sind wir darauf, dass neben den 18 weiblichen Mitarbeitern auch vier männliche Kräfte im Einsatz für die Kinder sind!

 

Leitung der Kindertagesstätte

Diplom-Sozialpädagoge 40 Wochenstunden

Waldprojekt Krippe, Kiga, Hort

Erzieherin 18 Wochenstunden

Assistenzkraft 16 Wochenstunden

Krippengruppe "Mäuse"

Erzieherin 38 Wochenstunden (zusätzlich ständig stellvertretende Leitung)

Kinderpflegerin 40 Wochenstunden

Erzieherin 18 Wochenstunden

Krippengruppe "Frösche"

Erzieherin 35 Wochenstunden

Kinderpflegerin 35 Wochenstunden

Berufspraktikant 37 Stunden

Kindergartengruppe "Igel"

Erzieherin 40 Wochenstunden

Erzieherin 20 Wochenstunden

Kinderpfleger 40 Wochenstunden

Kindergartengruppe "Eulen"

Erzieherin 40 Wochenstunden

Erzieherin 36 Wochenstunden

Kinderpflegerin 25 Wochenstunden

Hort

Erzieherin 30 Wochenstunden

Erzieherin 31 Wochenstunden

Erzieher 30 Wochenstunden

Sozialpädagoge 16 Wochenstunden

Zwei Hortmitarbeiter bringen sich an zwei bzw. drei Tagen zusätzlich in die Krippen- und Kindergartenarbeit mit ein.

 

Heilpädagogischer Fachdienst

Heilpädagogin 5 Wochenstunden

Heilpädagogin 3 Wochenstunden


Anstellungsschlüssel

Unser Anstellungsschlüssel des gesamten Hauses ist 1:8,3.

Tätigkeiten außerhalb der Gruppenzeit

Eine Erzieherin/Kinderpflegerin hat neben der Betreuung der Kinder vieles zu erledigen, was nach außen gar nicht sichtbar, jedoch ein wichtiger Bestandteil einer qualitativen Arbeit ist.

Alle pädagogischen Mitarbeiter/innen haben neben der unmittelbaren auch eine mittelbare pädagogische Zeit für die Kinder zur Verfügung. Sie dient dazu, sich auf Beschäftigungen mit den Kindern vorzubereiten; Elterngespräche zu planen und zu führen, Gespräche mit Kooperationspartner zu gestalten, Anleitung von Praktikanten etc.

In dieser Zeit finden auch Elterngespräche statt und es werden Elternabende vorbereitet und durchgeführt.

In regelmäßigen Teamgesprächen werden Rahmenpläne entworfen, Feste geplant, Fallbesprechungen durchgeführt oder aktuelle Situationen und Probleme diskutiert und reflektiert.

Der Leiter der Einrichtung erledigt verwaltungstechnische Aufgaben wie z.B. die Beitragsabrechnung, Erstellung von Statistiken, Jahresplänen und Dienstplänen, Telefonate und Bearbeitung der Post, sowie die Belegungs- und Personalplanung, Mitarbeiterführung und die sonstigen Kontakte nach außen.

nach oben